Ich. Mein größtes Rätsel.

Ein Spiel?

Ist das Leben ein Spiel? Alles nur eine Illusion, nicht wirklich?

Das erinnert mich immer an Alan Watts. Der hat einmal gesagt ‚Das Leben ist ein Spiel, dessen erste Spielregel lautet: Das ist kein Spiel, das ist todernst.‘ 

Ich sehe das so: Wir wissen definitiv nicht, was hinter dem Universum steckt. Und das scheint alles andere als das zu sein, was wir unter Realität verstehen. Zumindest ist das unser heutiges Wissen. Heißt das, alles ist ein riesiger Fake?

Nein, ich nehme das Leben ernst, auch wenn es ganz anders ist, als ich es sehen kann. Selbst wenn alles nur eine Illusion ist, tut es weh, wenn ich durch eine Wand gehen will. Also gehe ich durch die (geöffnete) Tür. Und suche zu wissen, was ich wissen kann.

Ja, ich spiele das Spiel, wenn es denn eins ist, ganz ernsthaft. Und ich suche nach Wegen, dass die, die nach mir kommen, auch noch spielen können.

Und, wie gesagt, selbst wenn es ein Spiel wäre, ist Fatalismus, Beliebigkeit, Egozentrik oder etwas in der Art nicht angesagt.